Brandenburgfest

Das 1990 erstmals im Zeichen der deutschen Einheit begangene Brandenburgfest fand bis 2018 alle zwei Jahre statt. Es hat sich zu einem überregionalen Höhepunkt der Nachstellung historischer Ereignisse des Mittelalters entwickelt.  

Handwerker, Händler, Gesang und Tanz, Gebratenes und Gesottenes, Kinderbasteln, Puppentheater,  „Lanzengestech“ hoch zu Ross, Ritterkämpfe mit Akteuren aus ganz Europa: Das Brandenburgfest ist in seiner Vielfältigkeit einzigartig. 

In 2020 musste das Fest wegen der Corona-Pandemie ausfallen. Für 2021 ist zunächst kein Fest geplant.  

Über kommende Veranstaltungen auf der Burg informieren wir aktuell auf der Homepage.  

Kulturveranstaltungen

Seit dem Jahr 2000 werden weitere Veranstaltungen (Theater, Konzerte, u.a.) zu den „Brandenburger Konzert- und Begegnungstagen“ angeboten.  

Das Amateurtheater „Werralöwen“, hervorgegangen aus der Schauspielgruppe Herleshausen,  führte bis 2017 im Gegenrhythmus zum Brandenburgfest zweijährig Theaterabende auf der Burg Stücke mit historischem Inhalt auf –  oft mit direktem Bezug zur Burg oder deren Hoch-Zeit-, die in der abendlichen Atmosphäre jedes Mal eine besondere Aura entwickelten. Autor und Regisseur der historischen Stücke war zumeist der Schriftsteller und Liedermacher Harry Weghenkel. Unterstützt wurden die Werralöwen teilweise von anderen Theatergruppen wie „Kreuz AS“ vom Gymnasium Ruhla und der Laienspielgruppe „Grauzone“ aus Ruhla. 

Bild: Jensen Zlotowicz

Über „Pferde im Mittelalter“ und die „Jagd im Mittelalter“ mit der Nachstellung von Lanzengestechen, Jagdszenen, mit Falknervorführungen und sachkundigen Kommentaren konnten die Besucher hautnah in das Mittelalter eintauchen. In 2019 wurde unter dem Motto „convenimus saeculo XIII – Wir treffen uns im 13. Jahrhundert“ ein Projekt durchgeführt, welches Darsteller des 13.Jahrhunderts aus Deutschland und dem europäischen Ausland zusammenführte. Diese Veranstaltungen wurden durch die „Freidigen“ des Brandenburgvereins organisiert. 

Ob und in welcher Form künftig Veranstaltungen stattfinden?  

Auf unserer Homepage werden wir Sie aktuell informieren. 

Open Airs

Seit einigen Jahren findet jährlich das Medival – Electronic Open Air auf der Festwiese unterhalb der Burg statt.

Das Medival stellt mit seiner Symbiose aus einem klassischen, mittelalterlichen Ambiente am Fuße der Brandenburg und moderner, elektronischer Musik eines exzellenten Line-Ups etwas bisher nicht dagewesenes dar. Dieser scheinbare Stilbruch bietet die Möglichkeit etwas Besonderes zu sein.

Individualismus, Stil und Kreativität. Das sind die Zutaten für ein unvergessliches Festival.

In 2019 wurde erstmals das Burgbrand Open Air auf der Festwiese durchgeführt: Ein dunkelbunter Mix aus Thrash, Stoner, Doom, Black und Death Metal in einer einmaligen Location.

Berichte aus den vergangenen Jahren