Brandenburgfest
2022

Nachdem das Brandenburgfest in 2020 und 2021 wegen der Corona-Pandemie ausfallen musste, wollen wir es in diesem Jahr mit einer kleineren Version wieder wagen:

Brandenburgfest 18. bis 19. Juni 2022

Diesmal wirft der Brandenburgverein einen Blick auf das ritterliche Turnier und seinen Wandel vom Hochmittelalter bis zur frühen Neuzeit. Das Ritterturnier entstand aus den Übungskämpfen der Ritter zur Überprüfung ihrer Kriegstüchtigkeit. Im Spätmittelalter wurden die Turniere Mittelpunkt glanzvoller höfischer Feste, die von Turniergesellschaften und Fürsten ausgerichtet wurden. Auch Kurfürst Friedrich der Weise von Sachsen war ein Freund der Turniere. Er pflegte den Ehrenkodex der Ritterschaft in glänzenden Turnieren, die er auf seinen Fürstenhöfen ausrichtete. Er selbst ritt 1495 und 1510 sogar gegen Kaiser Maximilian in die Schranken.

Das Burgfest 2022 steht ganz im Zeichen dieser Turniere!

Der Besucher des Burgfestes erlebt

  • die hohe Waffenkunst der ritterlichen Turniere vom 13. bis 15.Jahrhundert
  • mittelalterliches Turnierlager
  • Musik und Gaukelei – Handwerker und Händler
  • Tavernen, Bäcker- und Brätereien
  • Burgführungen mit architekturhistorischem und wehrtechnischem Schwerpunkt
  • Neugestaltetes Burgmuseum
  •  Angebote für Kinder

Das 1990 erstmals im Zeichen der deutschen Einheit begangene Brandenburgfest fand bis 2018 alle zwei Jahre statt. Es hat sich zu einem überregionalen Höhepunkt der Nachstellung historischer Ereignisse des Mittelalters entwickelt.  

Handwerker, Händler, Gesang und Tanz, Gebratenes und Gesottenes, Kinderbasteln, Puppentheater,  „Lanzengestech“ hoch zu Ross, Ritterkämpfe mit Akteuren aus ganz Europa: Das Brandenburgfest ist in seiner Vielfältigkeit einzigartig. 

Faltblatt zum Brandenburgfest 2022

Bilder von den letzten Jahren